Staplergas: Treibgas für Gabelstapler kaufen

Treibgas Gasflasche auf Gabelstapler

Bei Staplergas oder Treibgas für Gabelstapler handelt es sich um einen umweltfreundlichen und leistungsstarken Kraftstoff für Stapler und andere Flurförderfahrzeuge. Er lässt sich in Gasflaschen lagern, die Nutzer einfach an den Gabelstaplern montieren können. Möglich ist das durch spezielle Schnellverschlüsse, mit denen viele Anbieter die Stapler-Gasflaschen heute ausstatten. Gasflasche.de informiert über die Eigenschaften des Treibgases und zeigt, wie sich Staplergas einfach bestellen und automatisch liefern lässt.

Staplergas kaufen – Angebote einholen und vergleichen

Wenn man Staplergas kaufen möchte sollte man darauf achten einen günstigen und zuverlässiggen Treibgas Lieferanten zu finden. Hier ist es wichtig, dass diese ein Flüssiggaslager mit Füllstelle für Treibgasflaschen in Ihrer Nähe haben.

Sie benötigen Gasflaschen?

Jetzt einfach Gasflaschen liefern lassen!

Schritt 1 von 3

Die Themen im Überblick:

Die wichtigsten Eigenschaften von Staplergas

Staplergas (auch Treibgas für Stapler) ist ein Kraftstoff für den Betrieb von Staplern und anderen Flurförderfahrzeugen. Der Rohstoff besteht überwiegend aus Propangas (C3H8), enthält aber auch geringe Anteile Butan, Ethan und Ethen. Das Gas hat einen hohen Energieinhalt und verbrennt deutlich sauberer als Diesel oder Benzin. Vorteile, durch die Stapler mit Treibgas selbst in Lebensmittelbereichen im Innenraum fahren dürfen. Staplergas weist darüber hinaus auch einen hohen Energieinhalt und eine hohe Oktanzahl auf. Vor allem Letzteres ermöglicht einen ruhigen und schonenden Betrieb der Motoren. Wichtig für den mobilen Einsatz ist darüber hinaus die Möglichkeit, das Gas bereits unter geringem Druck zu verflüssigen. Denn dabei schrumpft sein Volumen im Vergleich zum gasförmigen Zustand um den Faktor 260. Aus nur vier Litern Treibgas lassen sich dabei im Betrieb etwa 1.000 Liter Gas gewinnen.

Unterschied von Treibgas für Stapler und Flüssiggas

Geht es um die chemischen Produkteigenschaften, unterscheidet sich Treibgas kaum von Flüssiggas oder Autogas. Der Kraftstoff ist allerdings für die Verwendung als Staplergas vorgesehen, wodurch er auch mit anderen Steuersätzen belegt ist. Ein weiterer Unterschied findet sich in der Gasflasche. Denn Treibgas für Stapler wird in der flüssigen Phase entnommen – ein Druckregler ist also nicht notwendig. Um das zu ermöglichen, sind die Gabelstapler-Gasflaschen mit einem innenliegenden Tauchrohr ausgestattet. Da Flüssiggas für eine Flüssiggasheizung in der gasförmigen Phase oben aus der Gasflasche strömt, dürfen die Behälter nicht vertauscht werden. Das heißt: Staplergasflaschen eignen sich nicht für die Heizung und konventionelle Flüssiggasflaschen sind nicht für den Betrieb von Staplern oder anderen gasbetriebenen Flurförderfahrzeugen geeignet.

Staplergas – Angebote vergleichen

Verschiedene Einsatzbereiche für Staplergas

Treibgas ist grundsätzlich für jedes gasbetriebene Flurförderfahrzeug geeignet. Es lässt sich unter anderem in mobilen Gasflaschen lagern, die Nutzer im Betrieb einfach austauschen können. Wichtig zu wissen ist, dass Gabelstapler mit Gasflasche anders als Benzin- oder Dieselmodelle auch in Innenräumen einsetzbar sind. Der Grund dafür ist die saubere und emissionsarme Verbrennung von Staplergas.

Die richtigen Gasflaschen für Treibgas

Staplergas gibt es in kompakten 11-Kilogramm-Gasflaschen zum Kaufen oder zum Leihen. Sie wiegen im leeren Zustand etwa 14 Kilogramm und enthalten elf Kilogramm Treibgas. Eine vollgefüllte Flasche reicht dabei abhängig von den Leistungs- und Verbrauchsdaten der Gabelstapler für etwa drei bis fünf volle Betriebsstunden. Einige Anbieter vertreiben heute auch leichtere Alu Gasflaschen. Diese wiegen im leeren Zustand weniger als sieben Kilogramm und können mit den gleichen Abmessungen konventioneller 11-Kilogramm-Gasflaschen sogar 14 Kilogramm Staplergas bevorraten. Die Vorteile: Die Reichweite ist höher und der Wechsel geht durch das geringere Flaschengewicht einfacher vonstatten. Aber ganz gleich um welche Flaschenart es geht, sind die Behälter immer liegend auf dem Stapler zu befestigen. Sie dürfen die Außenkanten des Fahrzeugs nicht übersteigen und Kragenöffnung sowie Ventil müssen nach unten zeigen.

Unterschiedliche Anschlüsse für Treibgasflaschen

Der Anschluss der Gasflaschen für Staplergas erfolgt über den Wechselflaschenanschluss am Stapler selbst. Dabei prüfen Nutzer zunächst, ob die entsprechende Dichtung am Wechselbehälter vorhanden ist, bevor sie Stapler und Gasflasche mit einem Schraubverschluss verbinden. Schneller und einfacher sind sogenannte Easy- oder Click-Verschlüsse, mit denen viele Anbieter ihre Treibgasflaschen heute ausstatten. Die Systeme ermöglichen einen schnellen, unkomplizierten und werkzeuglosen Flaschentausch. Nötig ist dazu lediglich ein passender Umrüstsatz, den Nutzer in wenigen Minuten selbst am Gabelstapler installieren können.

Alternative: Betriebsinterne Gastankstelle für Stapler

Arbeiten Betriebe mit mehreren Gasstaplern zur gleichen Zeit, kann sich durch den höheren Verbrauch auch eine eigene Treibgastankstelle für Staplergas lohnen. Die Technik ist in der Anschaffung zwar etwas teurer. Sie senkt aber den logistischen Aufwand, der mit der Lieferung und der Lagerung der Gasflaschen für die Stapler verbunden ist. Gasfahrzeuge mit einem integrierten Tank verfügen außerdem über eine höhere Reichweite. Sie müssen seltener betankt werden und sparen somit Zeit und Geld im Betriebsablauf.

Lagerung und Nutzung von Treibgas für Gabelstapler

Staplergas ist ein entzündlicher Rohstoff. Er könnte unbemerkt aus den Gasflaschen austreten uns so zu Schäden führen. Darüber hinaus kann es beim Tausch der Stapler-Gasflaschen zu sogenannten Kälteverbrennungen kommen. Diese entstehen, wenn sich unkontrolliert ausgetretenes Treibgas schnell ausdehnt. Dabei nimmt es Energie aus der Umgebung auf und kühlt stark ab. Um die Gefahren zu vermeiden, kommt es auf eine fachgerechten Gasflaschen Transport, Lagerung und Verwendung der Gasflaschen für Stapler an. Dabei gilt allgemein:

  • Staplergas in Flaschen ist nicht für die Heizung oder andere Zwecke geeignet
  • Gasflaschen und Ventile dürfen keine sichtbaren Mängel aufweisen
  • im Betrieb müssen die Ventile vollständig geöffnet sein
  • Stapler für Gas müssen nach dem Betrieb sicher abgestellt werden
  • in längeren Pausen und nach der Arbeit sind die Ventile zu schließen
  • Temperaturen von über 40 Grad Celsius sind zu vermeiden

Vorsicht beim Wechsel der Gasflasche am Stapler

Ist das Staplergas aufgebraucht, müssen Nutzer die Gasflaschen austauschen. Wichtig ist, dass das nur von unterwiesenen Personen, im Freien und über der Erdgleiche durchgeführt wird. Dabei verschließen Arbeiter zunächst das Ventil, bevor sie die Überwurfmutter am Anschluss vorsichtig lösen. Anschließend kontrollieren sie, ob der neue Behälter über einen entsprechenden Dichtring verfügt. Sie legen die Gasflasche auf den Stapler und verbinden sie mit den vorhandenen Befestigungsmitteln. Anschließend ist der Schlauch zu montieren. Ist das erledigt, lässt sich das Ventil voll öffnen und der Tank- oder Wechselvorgang ist abgeschlossen.

Wichtig: Zum Schutz vor Kälteverbrennungen müssen Arbeiter Lederhandschuhe tragen. Flaschenkragen und Ventil der Gasflaschen müssen vor dem Anschluss im Liegen nach unten zeigen und der Schlauch darf nicht über das Fahrzeug hinausragen.

Transport und Lagerung von Treib- und Staplergas

Um mögliche Gefahren des Treibgases ausschließen zu können, ist auch bei Transport und Lagerung der Stapler-Gasflaschen äußerste Vorsicht geboten. So dürfen unterwiesene Arbeiter volle oder entleerte Behälter nur mit verschlossenem Ventil und aufgeschraubtem Schutzdeckel transportieren. Die Gasflaschen dürfen weder rollen noch kippen und sind außerdem auch vor Diebstahl zu schützen. Möglich ist das zum Beispiel mit einem Gasflaschenschrank, einem Gasflaschen-Depot oder einer Gasflaschen-Lagerbox.

Vorteile von Staplergas gegenüber anderen Kraftstoffen

Stapler- oder Treibgas lässt sich in mobilen Flaschen bevorraten und so flexibel einsetzen. Der Rohstoff verbrennt effizient und nahezu rückstandsfrei. Er schont die Umwelt, das Klima und darf von Gabelstaplern mit Gasflasche auch in Innenräumen genutzt werden. Die hohe Oktanzahl sorgt dabei für einen schonenden und ruhigen Betrieb der Flurförderfahrzeuge. Die folgende Liste gibt einen Überblick über die Vorteile von Treib- oder Staplergas:

  • überall flexibel einsetzbar
  • geringer CO2-Ausstoß
  • Staplerbetrieb in Innenräumen
  • Staplergas enthält viel Energie
  • schonender Betrieb der Stapler
  • vergleichsweise niedrige Kosten

Staplergas für Gabelstapler bestellen und liefern lassen

Wer Stapler mit Gasflaschen betreibt, kann den Brennstoff ganz einfach von Händlern aus der eigenen Region beziehen. Neben der einmaligen Lieferung bieten diese oftmals auch eine turnusmäßige Versorgung mit Treibgasflaschen. Steht der eigene Bedarf fest, müssen sich Anlagenbetreiber dabei um nichts weiter kümmern. Denn dann tauschen die Lieferanten leere Gasflaschen regelmäßig gegen volle aus. Einfach und sicher funktioniert das mit stapelbaren Gasflaschen-Paletten oder -Boxen. Das Lager ist immer voll und ein plötzlicher Leerstand wegen vergessener Bestellungen praktisch ausgeschlossen. Ist der Bedarf einmal höher, können Nutzer Staplergas auch kurzfristig bestellen. Viele Anbieter liefern dann bereits am folgenden Werktag.

Staplergas – Angebote vergleichen

top