Druckminderer Gas, Druckregler & Schlauch für Gasflaschen

Sie suchen Gasflaschen-Zubehör zum Beispiel für Hobby, Camping oder Grill und wollen Nieder-Druckregler, Druckminderer, Gasschlauch oder Abzweigventil für Ihre Gasflasche? Hier erfahren Sie alles was Sie beachten müssen und bekommen eine große Produktübersicht.

Die Themen im Überblick

Gasregler, Druckminderer für Gas mit Schlauch

Gasregler dienen dazu den Druck in der Gasflasche zu mindern – von mehreren Bar Druck die zum Beispiel in einer 11 kg Gasflasche herrschen runter auf die in Deutschland üblichen 50 mbar. Mit diesem reduzierten Druck lassen sich zum Beispiel Gasgrills, Heizpilze oder ein Gasherd betreiben.

Gasregler für Gasflaschen – welche Arten gibt es?

Gasflaschen haben einige Bar Druck. Damit die Geräte, die angeschlossen werden, nicht zu viel Druck bekommen wird ein sogenannter Niederdruckregler angeschlossen, im Volksmund auch Druckminderer genannt. Dieser mindert, wie der Name schon sagt, den Druck auf 30mbar oder 50mbar.

Druckregler gibt es in vielen verschiedenen Arten, Größen und Leistungen. Für die klassischen Gasflaschen wie die 5 kg und 11 kg Gasflasche gibt es drei unterschiedliche Arten Druckregler:

1. Druckregler für den Einsatz in Gebäuden

zum Beispiel für einen Gasherd in der Küche oder einen Katalytofen. Diese haben zum Beispiel besondere Sicherheitseinrichtungen gegen Überdruck, ein Manometer, an dem man den Druck ablesen kann und eine thermische Absperreinrichtung. Diese dient dazu, dass im Brandfall der Regler schließt. Natürlich kann man einen solchen Druckminderer für innen auch draußen einsetzen.

2. Klassischer Druckregler für draußen

Dieser wird zum Beispiel für Heizpilze, Gasgrills oder Gasflaschen. Hier ist in der Regel keine thermische Absperrvorrichtung verbaut. Diese Druckminderer sind auch in hoher Qualität sehr günstig.

3. Ein Druckregler für Boote (maritimer Bereich)

Diese Druckminderer sind für den Einsatz auf Booten und Schiffen geeignet, weil Sie

  1. eine besondere Lackierung gegen salzhaltige Luft.
  2. ein Sicherheitsabblaseventil (SAV) auch PRV (Pressure Relief Valve) oder OPSO (Over-Pressure Shut Off) verbaut haben. Dies schließt bei zu hohem Druck die Gaszufuhr ab.
  3. entweder einem Manometer zum Druckablesen oder einem Leckagetestgerät ausgestattet sein.

Diese Regler gibt es nur im ausgewählten Fachhandel.

Unterschied 30 mbar und 50 mbar Druckregler

Es ist wichtig, dass Sie den richtigen Gasregler benutzen und einen 30 mbar Gasgrill nicht mit einem 50 mbar Regler betreiben. Sonst kann es vorkommen, dass zu hohe Flammen entstehen. Sprechen Sie bitte den Hersteller an, wie Sie Ihren Gasgrill oder ein anderes Gerät fachgerecht anschließen können.

Ein Druckminderer mit 30 mbar für eine Gasflasche gibt es sowohl für den Innenbereich als auch für den Außenbereich.

Druckregler mit 2, 3 oder mehreren Anschlüssen oder Y-Stück

Häufig wird uns die Frage gestellt: Kann ich mehrere Geräte an eine Gasflasche anschließen? Die Antwort ist: Ja! Zum Beispiel werden bei Campern Gasgrill, Gaskocher und Kühlschrank oder Heizpilz an eine Propangasflasche angeschlossen. Es gibt dafür zwei Möglichkeiten:

  1. Einen Druckregler mit mehreren Abgängen für Propan-Gasflaschen mit zwei Abgängen für 2 Geräte oder sogar mit 3 Abgängen für drei Geräte
  2. Ein Doppelabzweigventil auch Y-Stück Regulierventil für Propan-Gasflaschen. Diese sind mit einer Absperreinrichtung versehen, die getrennt regulierbar sind. Achten Sie bitte auf DVGW Prüfung

Author: Johannes Partz

Johannes Partz

Johannes ist einer der Macher von Gasflasche.de. Er hat Energie im Blut. In der Gasbranche ist er seit 2013. Er war in verschiedenen Positionen in Technik und Vertrieb tätig. Im Jahr 2020 hat er Gasflasche.de ins Leben gerufen um Interessenten die Gasflaschen benötigen mit den richtigen Anbietern zusammenzubringen.