Propangasflasche: 5, 11, 33 KG kaufen & richtig anschließen

Propangasflasche 11 kg grau mit angeschlossenem Regler

Die Propangasflasche wird immer beliebter hierzulande. Kein Wunder: Sie ist praktisch, kompakt und mobil. Propangasflaschen stellen Energie genau dort bereit, wo sie benötigt wird. Zudem sind sie leicht handhabbar und preisgünstig. Alles, was Sie für einen ebenso zuverlässigen wie sicheren Betrieb beachten müssen, erfahren Sie auf Gasflasche.de.

Die Themen im Überblick

Verkaufstellen Suche – Gasflaschen in Ihrer Nähe finden

Geben Sie in der folgenden Verkaufstellensuche in das Feld „PLZ eingeben“ Ihre Postleitzahl ein. Zum Beispiel: 50933. Sofort werden Ihnen die Gasflaschen Lieferanten in Ihrer Nähe angezeigt. Mit einem Klick können Sie Öffnungszeiten sehen und die Route planen. Achtung aufgrund der aktuellen Corona Situation können Öffnungszeiten abweichen. Bitte prüfen Sie ggf. telefonisch ob das gewünschte Geschäft in der aktuellen Situation geöffnet hat.

Bitte geben Sie eine Postleitzahl ein, um die Gasflaschen Verkaufsstellen in Ihrer Region zu finden:


      Einsatzbereiche der Propangasflasche

      Die Einsatzmöglichkeiten von Propangasflaschen sind vielfältig: Im BBQ-Bereich eröffnen Gasgrills sowie Beefer mit Propangasflaschen zahlreiche Möglichkeiten vom direkten und indirekten Grillen bis zum Räuchern. Darüber hinaus versorgen Propangasflaschen Heizpilze aber auch Heizöfen inbesondere Katalytöfen sowie ganze Heizungsanlagen und Heißluftgebläse beispielsweise auf dem Bau.

      Propangasflasche zum kochen

      Dank Propangasflaschen ist es überdies möglich, in der Privatküche oder Gastronomie einen Gasherd, Gasofen sowie andere Küchengeräte zu betreiben. Für Geräte zum Heizen, Kochen und Kühlen hat die Propangasflasche ebenfalls im Caravan und Wohnmobil ihren festen Platz.

      Übergangsversorgung und gewerblicher Einsatz der Propangasflasche

      Wichtig ist die Propangasflasche des Weiteren zur Überbrückung bis zum endgültigen Anschluss an das Gasnetz oder den Flüssiggastank. Ferner beziehen zahlreiche Gabelstapler ihren Kraftstoff oder ihr Treibgas beziehungsweise Staplergas aus der Propangasflasche. Weitere Anwendungen finden sich im Handwerk beim Schweißen, Löten und Erhitzen von Materialien, im Straßenbau zur Verarbeitung von Bitumen sowie in der Landwirtschaft unter anderem zur Unkrautbekämpfung und zum Beheizen von Gewächshäusern.

      Verschiedene Größen von Propangasflaschen

      Je nach Anwendungszweck und Bedarf gibt es Propangasflaschen in unterschiedlichen Größen. Die folgenden Standardformate sind auch weiterhin am häufigsten in Gebrauch:

      • 5 kg Propangasflaschen
      • 11 kg Propangasflaschen
      • 33 kg Propangasflaschen

      Zwischengrößen eher selten

      Darüber hinaus sind eine ganze Reihe an Zwischengrößen erhältlich. Die 1 kg und 2 kg Propangasflaschen sind vornehmlich bei Handwerkern oder auch bei Campern für weniger energieintensive Aufgaben beliebt.

      • Im 2,5-kg-Format ist sie eine Entwicklung hauptsächlich für den Yacht- und Bootsbereich.
      • Die 3 kg Gasflasche eignet sich hervorragend für Grillfreunde, die ihren Gasgrill nur gelegentlich nutzen.
      • Ebenfalls für den Gasgrill ist die 8 kg Propangasflasche konzipiert. Ihr Vorteil ist, dass sie meist in Grillwagen passt, die sonst nur Platz für 5 kg Gasflaschen bieten.
      • Vorwiegend für Gabelstapler sind 14 kg Alu Gasflaschen vorgesehen.
      • Bei Handwerkern wie Dachdeckern schließlich sind oft 19 kg Gasflaschen im Einsatz.

      Soviel Propan ist in Propangasflaschen

      Flüssiges Propangas hat ein Gewicht von etwa 509 g/l. Das heißt, in einer vollen 5 kg Propangasflasche befinden sich bei einer Außentemperatur von 15 °C rund 10 l Propangas. In einer 11 kg Flasche sind es 22 l usw. Um das Gas zu verflüssigen, muss es auf eine Temperatur von etwas unter -42 °C gebracht werden. Alternativ reichen schon 8 bar Druck bei Umgebungstemperatur. Das entspricht etwas mehr als dem Druck in einem Rennradreifen. Dieser enorme physikalische Vorteil im Vergleich zu anderen gasen hat die Propangasflasche weltweit so erfolgreich gemacht.

      Große Energiemenge in kleinem Volumen

      Dabei vermindert sich das Volumen des Propans ungefähr um das 260-fache. In der 5 kg Gasflasche mit 10 l Flüssiggas sind also ca. 2.600 l Propangas vorhanden. Um diese Verdichtung zu erhalten, ist ein Druckbehälter erforderlich, der in der Regel einen Prüfdruck von 30 bar aufweist.

      Wichtig ist zu beachten, dass das Flüssiggas in der Propangasflasche schon bei minimalen Temperaturerhöhungen das Bestreben hat, sich auszudehnen. Damit das Sicherheitsventil im Sommer nicht sofort auslöst, wird die Propangasflasche nur zu 80 % gefüllt. Damit hat das Gas ausreichend Platz um sich auszudehnen. Eine 5 kg Propangasflasche mit 10 l Flüssiggas hat also ein Volumen von etwa 12 l.

      Propangasflaschen zum Kaufen und zum Leihen

      Sie haben die Möglichkeit, Ihre Propangasflasche zu kaufen oder als Pfandflasche zu nutzen.

      Graue Propangasflaschen

      Die Kaufflaschen sind in der Regel grau. Sie bleiben zwar in Ihrem Besitz, allerdings tauschen Sie auch hier die leeren Flaschen gegen volle aus. Der höhere Einstandspreis wird in der Regel über die Zeit durch einen meist niedrigeren Gaspreis ausgeglichen. Allerdings bezahlen Sie auch die alle 10 Jahre pro Flasche anfallende TÜV-Prüfung. Falls Sie die Propangasflasche regelmäßig verwenden, kann der Kauf trotzdem die günstigere Wahl sein.

      Rote Propangasflaschen

      Für Pfandgasflaschen entrichten Sie lediglich eine Pfandgebühr. Sie sind oft rot, mittlerweile aber in sehr unterschiedlichen Farben zu haben. Vor der Rückgabe informieren Sie sich, ob der infrage kommende Händler Ihre Propangasflasche annimmt. Ist das der Fall, bekommen Sie das Pfand erstattet. TÜV-Gebühren fallen für Sie nicht an. Dafür ist der Gaspreis manchmal leicht höher. Das kann sich dennoch beispielsweise bei einem schwankenden Bedarf oder zeitweiligen Mehrbedarf lohnen.

      Verkaufsstelle zum Tauschen der Propangasflasche in der Nähe finden

      Während Sie die graue Kauf-Propangasflaschen bei nahezu allen Verkaufsstellen in Deutschland tauschen können, gilt dies bei Leihflaschen nur für Händler, die Ihren Flaschentyp führen. Vergleichen Sie dazu das Logo auf der Flasche mit dem Angebot des jeweiligen Anbieters. Um die passende Verkaufsstelle zu finden ist eine anbieterübergreifende Suche, wie sie Gasflasche.de anbietet, sinnvoll. Hier brauchen Sie einfach nur Ihre Postleitzahl einzugeben und erhalten alle Angebote in Ihrer Nähe. Sie können einzelne Adressen aufrufen und sich über Öffnungszeiten und Routen informieren.

      Tipp: Vergewissern Sie sich beispielsweise telefonisch über möglicherweise Corona-bedingt geänderte Öffnungszeiten.

      Die Lagerung von Propangasflaschen

      Wählen Sie zur Lagerung Ihrer Propangasflasche am besten einen geschützten Ort im Freien. Die Flasche sollte aufrecht stehen und vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt sein. Auch das Risiko eines Wärmestaus sollte ausgeschlossen sein. In Innenräumen kommt die Lagerung nur dann infrage, wenn die gesetzlichen Anforderungen dafür erfüllt sind und ausgeschlossen ist, dass sich eventuell austretendes Gas zu einer gefährlichen Konzentration ansammeln kann. Eine weitere Möglichkeit Gasflaschen zu lagern ist ein Gasflaschenschrank

      Propangasflasche anschliessen – aber richtig

      Achten Sie darauf, beim Anschließen Ihrer Propangasflasche sorgfältig vorzugehen.

      Vorbereitung

      Zunächst entfernen Sie die meist rote Ventilschutzkappe. Es kann sein, dass Sie dafür einen Metallbügel bewegen müssen. Ist auf dem Ventil eine weitere, oft schwarze Schutzkappe vorhanden, drehen Sie diese ab. Achten Sie darauf, dass Gasflaschen mit einem Linksgewinde ausgestattet sind.

      Druckregler anschließen

      Jetzt können Sie den Druckminderer am Ende des Gasschlauches an die Propangasflasche anschließen. Dies sollte unbedingt per Hand oder mit einem speziellen Gasreglerschlüssel und keinesfalls mit einem anderen Werkzeug erfolgen.

      Vorsichtig öffnen & Lecksuchspray

      Drehen Sie nun das Ventil langsam etwas auf. Lassen Sie dabei das zu versorgende Gerät aber noch ausgeschaltet. Mit einem Lecksuchspray überprüfen Sie, ob an Verbindungen Lecks bestehen. Bilden sich Bläschen, drehen Sie das Ventil wieder zu und ziehen die Gewinde nach, um sie dann erneut zu öffnen. Haben die Verbindungen den Lecksuchspray-Test bestanden, schalten Sie das Gerät an und nutzen es.

      Kosten für die Propangasflasche

      Für Propangasflaschen gibt es zwei Preissysteme. Entscheiden Sie sich für die Variante Flaschengas kaufen, erwerben Sie zunächst die Leerflasche. Das ist mit Kosten von etwa 25-35 EUR für 5 kg, 35-45 EUR für 11 kg und 75-95 EUR für 33 kg Gasflaschen verbunden. Konkrete Angebote können natürlich darüber oder darunter liegen. Nun brauchen Sie nur noch die gewünschte Menge Flüssiggas zu kaufen. Sie kostet je nach Abnahmemenge und Angebot zwischen knapp 1,50 und 3 EUR pro Kilogramm. Dazu können beim Tausch abhängig von der Flaschengröße TÜV-Gebühren in Höhe von etwa 20 bis 50 EUR kommen.

      Pfandsystem als Alternative

      Beim Pfandsystem zahlen Sie eine Pfandgebühr in vergleichbarer Höhe zum Kaufpreis. Diese erhalten Sie bei der Rückgabe zurück. Darüber hinaus kommt in der Regel nur noch eine Nutzungsgebühr auf Sie zu, die den Gasverbrauch beinhaltet. Umgerechnet bewegt sie sich meist zwischen 5 und 8 EUR je Kilogramm Gas.

      top